H. Erzigkeit, H. Lehfeld, 2010

B-ADL

Bayer Activities of Daily Living Scale

H. Erzigkeit, H. Lehfeld, 2010

B-ADL

Bayer Activities of Daily Living Scale
Gruppiert Produkte - Artikel
Produktname Nettopreis
37,50 €
B-ADL - Manual
Art.-Nr. 3680.01
46,50 €
B-ADL - Testbogen
Block à 50 Blatt
Art.-Nr. 3680.02
Unser Webshop richtet sich ausschließlich an Geschäftskunden. Die angegebenen Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer und ohne Versandkosten. Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Produkt in Ihren Warenkorb zu legen.
Anwendungsbereich
Screeninginstrument für Demenzerkrankungen sowie Erfassung von Beeinträchtigungen der Alltagskompetenz
Anwendungsgruppe
Erwachsene
Durchführungsdauer
10 bis 15 Minuten
Berufsgruppe
PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen, NeurologInnen

Anwendungsbereich

Die B-ADL (Bayer-Activities of Daily Living Scale; Bayer ADL-Skala) ist ein ökonomisches Fremdbeurteilungsinstrument zur Erfassung von Beeinträchtigungen der Alltagskompetenz bei älteren Patienten mit Einbußen der kognitiven Leistungsfähigkeit. Sie eignet sich insbesondere zur Verlaufsuntersuchung von Verhaltensauffälligkeiten im Bereich der Alltagsaktivitäten Demenzkranker. Die hauptsächliche Zielgruppe sind zu Hause lebende ältere Menschen, die unter leichten kognitiven Störungen oder leichter bis mittelschwerer Demenz leiden. Die B-ADL kann als Screeninginstrument für Demenzerkrankungen in allgemeinärztlichen Praxen, Seniorenwohnheimen, Pflegeeinrichtungen, der ambulanten Krankenpflege und von Betreuungspersonen etc. eingesetzt werden. Sie eruiert zudem Verhaltensbereiche, die besonderer Interventionen bedürfen.

Das Verfahren

Zur Entwicklung der Skala wurden Fremd- und Eigenanamnesen ausgewertet und sensitive Items für frühe Demenzanzeichen ausgewählt. Die B-ADL enthält keine Verhaltenspathologie.

Mit 25 Items wird auf einer jeweils zehnstufigen Skala eingestuft, welche Alltagsprobleme bei den Patienten nachweisbar sind. 1 steht dabei für "nie", 10 für "immer vorhandene Schwierigkeiten". Es wird ein Globalwert ermittelt, wobei alle Werte summiert und die Summe durch die Anzahl der beantworteten Items geteilt wird. Das Ergebnis wird auf zwei Dezimalstellen gerundet und nimmt einen Wert zwischen 1 und 10 ein.

Gütekriterien

Die interne Konsistenzanalyse ergab ein Cronbachs α für die deutschsprachige Version von .97 bis .99 und im internationalen Raum von .98 bis .99. Die Retestreliabilität (6 Monate) liegt für Personen mit leichten kognitiven Einbußen und Demenzkranken insgesamt bei .76, wobei der Wert bei Patienten mit progredientem Krankheitsverlauf (.81) leicht über dem mit stabilen Krankheitsverlauf (.74) liegt.

Die faktorielle Validität konnte durch einen Hauptfaktor bestätigt werden, der im deutschsprachigen Raum 62% bis 77%, international 70% bis 78% der Varianz aufklärt. Die inhaltliche Validität ist gegeben.


Normen

Anstelle der Normen werden Mittelwerte und Standardabweichungen bei verschiedenen Schweregraden genannt.

Charakteristika und Vorzüge

  • Aufdecken von Frühsymptomen einer demenziellen Erkrankung.
  • Klinisch relevantes Instrument zur Diagnose demenzieller Erkrankungen durch Hauptfokus auf Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Alltags der Patienten.
  • Einschätzung erfolgt anhand der Angaben der primären Bezugs- oder Betreuungsperson.
  • Das Spektrum erfasster Symptome reicht von Schwierigkeiten bei der Körperpflege, über Probleme sich an einer Unterhaltung zu beteiligen bis hin zur Organisation des Haushaltes.

Alle Infos zum B-ADL  im Überblick:

>> B-ADL Manual (PDF)