Pearson Blog

Zum Handwerk psychologischen Testens: Untersuchertendenzen und Untersucherfehler

Psychometrische Testverfahren sind standardisiert, das heißt sie sind so konstruiert, dass ihre Anwendung untersucherunabhängig erfolgen kann. Auf diese Weise wird die Objektivität einer Testung ermöglicht, im Idealfall sollte das Testergebnis einer untersuchten Person somit immer gleich ausfallen, unabhängig davon, welche Fachperson den Test anleitet. Die Standardisierung eines Tests, beispielsweise eines Entwicklungs- oder Intelligenztests, bezieht sich üblicherweise auf einen einheitlichen Materialsatz, auf feststehende Aspekte wie die Positionierung und zeitliche Dauer der Exposition des Testmaterials, auf exakte sprachliche Instruktionen durch den Untersucher sowie ....

Weiterlesen

Seminarprogramm 2019 der Pearson Akademie ist da - jetzt Frühbucherrabatt in Höhe von 20 % nutzen!

Vor kurzem ist das das Seminarprogramm der Pearson Akademie für das Jahr 2019 erschienenEs warten viele neue Seminartermine zu unseren intelligenz- und entwicklungsdiagnostischen Verfahren, wie zur WISC-V, WPPSI-IV, KABC-II, ET 6-6-R oder Bayley-III, sowie brandneue Seminare auf Sie. So wird es ein Kombiseminar zu den beiden Testbatterien „WISC-V und WPPSI-IV" geben, in dem die beiden Verfahren nicht nur beispielhaft durchgeführt werden, sondern auch der Einsatz im Sinne des Cross-Battery-Ansatzes behandelt wird. Darüber hinaus wird eine Schulung zum Thema „Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen – Praxiswissen für Testanwender" stattfinden...

Weiterlesen

Pearson Fokuswoche 2018 mit drei Webinaren zum Thema "Intelligenzdiagnostik". Jetzt kostenfrei anmelden!

Auch in diesem Jahr findet die Fokuswoche wieder unter dem Motto "Intelligenzdiagnostik" statt. In drei kostenfreien Webinaren liefern unsere Experten aus Wissenschaft und Praxis informatives Hintergrundwissen und praxisnahe Fallbeispiele zu ausgewählten Themen aus der Intelligenzdiagnostik.

Los geht's am 4.12.2018 mit dem Webinar "KEIN LERNERFOLG – UND JETZT? Wie differenzierte Intelligenzdiagnostik bei Schulplatzierung und Förderung hilft" mit Frau Dr. Alexandra Lenhard. Im Webinar erläutert die Referentin, wie differenzierte Intelligenzdiagnostik hilft, bei Schulplatzierung und Förderung rechtzeitig richtige Entscheidungen im Sinne des Kindes zu treffen. Am 6.12.2018 gibt unser Beratungsservice...

Weiterlesen

Anwenderbericht zur WISC-V

Was machen Sie beruflich?

Diplom-Pädagogin, systemische Familientherapeutin und Diagnostikerin in einer Sozialpsychiatrischen Praxis. Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -Psychotherapie sowie Praxisinhaber einer Sozialpsychiatrischen Praxis.


Wann entscheiden Sie, die WISC-V einzusetzen?

  • Bei schulischen Problemen zur Ermittlung des Leistungsniveaus.
  • Bei Entscheidungen zum Schultyp oder der weiterführenden Schule.
  • Bei Teilleistungsstörungen zur Ermittlung der Standardabweichung.
  • Zur Ermittlung einer möglichen geistigen Behinderung (und der daraufhin relevanten Ermittlung des Kostenträgers, wie z. B. in der Autismus-Förderung).
  • Bei Fragestellungen zur Hochbegabung.
  • Bei emotionalen Störungen, wie z. B. Lern- und Leistungsblockaden.
  • In der ADHS-Diagnostik.


Haben Sie Tipps zur Durchführung der WISC-V?

Weiterlesen

Normierung in der psychologischen Diagnostik

Standardisierte psychologische Diagnostik ist ein objektives Verfahren, um Persönlichkeits-, Entwicklungs- oder Leistungsmerkmale von Menschen zu messen. Das Messergebnis, d. h. der Testwert, den eine Testperson erreicht, wird zu seiner Interpretation in einen möglichst validen Bezugsrahmen eingeordnet. Den Bezugsrahmen stellen die Testwerte anderer Menschen, die das diagnostische Verfahren ebenfalls durchlaufen haben, dar.

Die Schaffung des Bezugsrahmens wird als Normierung bezeichnet...

Weiterlesen

Einladung zur Roadshow "WISC-V u. WPPSI-IV auf Q-interactive" im Oktober

Mit der WPPSI-IV ist vor Kurzem ein Intelligenztestverfahren erschienen, das die kognitiven Fähigkeiten von Kindergarten- und Vorschulkindern im Alter von 2;6 bis 7;7 Jahren misst. Die WPPSI-IV ist nicht nur mit dem herkömmlichen Paper & Pencil Gesamtsatz durchführbar, sondern auch digital mit der Anwendung Q-interactive. Die Ära des digitalen Testens hat mit der Publikation der WISC-V im Herbst 2017 begonnen und sich bewährt. In unserer (kostenfreien) Roadshow möchten wir das Thema 'Digitales Testen' aufgreifen und Ihnen die Anwendung Q-interactive näher bringen. Unter dem Motto "Digitale Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen"...

Weiterlesen

10 % Sommerrabatt der Pearson Akademie

Im Herbst startet die nächste Seminarrunde der Pearson Akademie mit Grundlagen- und Supervisionsseminaren zu Testverfahren wie WPPSI-IV, WISC-V, KABC-II oder Sensory Profile 2. Und das beste daran: bis 31.08.2018 erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 10 % auf alle Seminare. Geben Sie dazu einfach im Warenkrob den Code "akasommer10" ein und der Rabatt wird automatisch abgezogen.

Die Übersicht aller Seminare finden Sie hier.

Herausforderungen bei der Adaptation der WPPSI-IV für den deutschsprachigen Raum

Die Wechsler Preschool and Primary Scale of Intelligence – Fourth Edition (WPPSI-IV; Wechsler, 2012; Bearbeiter der deutschen Fassung Petermann & Daseking, 2018) ist ein umfassendes klinisches Einzeltestverfahren, das entwickelt wurde, um die kognitiven Fähigkeiten bei Kindern zwischen 2 Jahren und 6 Monaten und 7 Jahren und 7 Monaten (2;6 – 7;7) zu erfassen. Das Verfahren beinhaltet 15 Untertests, die intellektuelle Fähigkeiten in spezifischen kognitiven Bereichen (z. B. Sprachverständnis, Arbeitsgedächtnis, fluides Schlussfolgern) sowie die allgemeine intellektuelle Fähigkeit (d. h. Gesamt-Intelligenzquotient) durch insgesamt 10 Indizes abbilden.

Die Adaptation eines solch komplexen Testverfahrens ist ein Großprojekt, das aus unzähligen Einzelaspekten besteht...

Weiterlesen

Anwenderbericht: Arbeiten mit Q-interactive

Die diagnostische Arbeit an unserem Förderzentrum umfasst eine große Spannweite an Alters- und Entwicklungsstufen. Neben der sog. Einschulungsdiagnostik, bei der es um die Überprüfung von SchulanfängerInnen auf einen möglichen sonderpädagogischen Förderbedarf geht, stehen Fragen der Schullaufbahnberatung im Zusammenhang mit Lernschwierigkeiten in der Primarstufe und Sekundarstufe I im Mittelpunkt unserer sonderpädagogisch-diagnostischen Tätigkeit. Daneben liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Motodiagnostik resp. Entwicklungsdiagnostik bei schweren und schwersten Behinderungen....

Weiterlesen