Datenschutzrichtlinie für Q-global

Diese Datenschutzrichtlinie erläutert Ihnen den Umgang der Pearson Deutschland GmbH mit Ihren personenbezogenen Daten, d.h. solchen Daten, die Pearson von Kunden und Testleitern, erhält, welche die Plattform Q-global nutzen. Außerdem erläutert sie den Umgang mit personenbezogenen Daten von Testpersonen, die Pearson im Rahmen klinischer Assessments zur Auftragsdatenverarbeitung über die Plattform Q-Global bereitgestellt werden. Wir verwenden personenbezogene Daten ausschließlich zu dem Zweck, den Zugang zur Q-global-Plattform zu verwalten, sowie um Tests durchzuführen und auszuwerten, und dem Kunden und dem Testleiter Testergebnisse zukommen zu lassen. Alle personenbezogenen Daten, die wir über die Q-global-Plattform erheben und erhalten, behandeln und verarbeiten wir ausschließlich im Einklang mit dieser Datenschutzrichtlinie und dem geltenden Datenschutzrecht.

I. Definitionen

Zu Zwecken dieser Datenschutzrichtlinie gelten die folgenden Definitionen:

  • Ein „Kunde“ ist jeder zugelassene Klinikarzt, jede Fachkraft, jede Klinik und jede Institution, der oder die mit Pearson vereinbart hat, die Q-global Plattform zur Verwaltung, Durchführung, Auswertung oder Dokumentation bestimmter Testverfahren und deren Ergebnisse zu verwenden.
  • Ein „Testleiter“ ist ein Kunde oder eine Person, der oder die vom Kunden damit beauftragt und dazu ermächtigt wurde, die Durchführung und Auswertung eines Testverfahrens zu koordinieren und vorzunehmen und/oder Testergebnisse und -berichte entgegenzunehmen.
  • „Pearson“ oder „wir“ verweisen auf die Pearson Deutschland GmbH.
  • Eine „Testperson“ ist eine Person, die von einem Testleiter eine klinische Beurteilung zugewiesen bekommt, oder die einer klinischen Beurteilung unterzogen wird.
  • „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, d.h. Angaben über eine Person, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Informationen über die von uns erhobenen oder entgegengenommenen personenbezogenen Daten finden Sie im Abschnitt „Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten“ dieser Datenschutzrichtlinie.
  • "Pseudonymisierte (personenbezogene) Daten" sind personenbezogene Daten, die durch uns ohne Hinzuziehung zusätzlicher, uns nicht vorliegenden Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können.

 II.  Zwecke der Datenverarbeitung, betroffene personenbezogene Daten, Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Beim Betrieb der Q-global Plattform erhalten wir personenbezogene Daten von Kunden und Testleitern sowie Daten von Testpersonen. Wir verwenden außerdem zusammengefasste Daten für statistische Zwecke.

  1. Personenbezogene Daten des Kunden und der Testleiter. Zu den personenbezogenen Daten, die wir über die Q-global Plattform von Kunden und Testleitern erheben und verarbeiten, können folgende Informationen gehören: Name, Telefonnummer, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, „Pearson Qualification Level“ (Berechtigungsgrad), Anmeldekennung (Log-in-ID) und Passwort. Diese Daten werden direkt durch den Kunden an uns übermittelt und wir verwenden die Daten, um dem Kunden den Zugriff auf Produkte und Dienstleistungen der Q-global Plattform zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten des Kunden und der Testleiter ist Art. 6 Abs. 1 Lit. b) DSGVO.
  2. Erhobene personenbezogene Daten beurteilter Personen. Personenbezogene oder pseudonymisierte Daten von Testpersonen erhalten wir ausschließlich durch den Kunden bzw. den vom Kunden ermächtigten Testleiter. Zu diesen Daten können folgende Informationen gehören: Anmeldekennung (Log-in-ID), Geburtsdatum, Geschlecht, Links- oder Rechtshändigkeit sowie Muttersprache. Darüber hinaus können wir je nach Art der klinischen Beurteilung eine ganze Reihe weiterer demographischer Daten erheben, einschließlich, aber ohne darauf beschränkt zu sein: die Krankengeschichte (Anamnese); den Ausbildungsweg und Informationen zu damit verbundenen Themen; das Arbeits- und Beschäftigungsverhältnis, die berufliche Laufbahn und Informationen zu damit verbundenen Themen; gesundheitliche Probleme; verwendete Medikamente; den Beschäftigungsstatus; den Familienstand; familiäre Informationen und die Familiengeschichte sowie die Lebensverhältnisse der beurteilten Person. Im Rahmen der Q-global Plattform sammeln und beurteilen wir die Antworten auf Fragen, die im Rahmen der klinischen Beurteilung gestellt wurden, und leiten davon Rohwerte und testspezifisch skalierte oder Prozentrangwerte ab. Diese Daten verarbeiten wir ausschließlich im Auftrag unserer Kunden und auf Basis eines entsprechenden Vertrages über Auftragsdatenverarbeitung. Kunden und Testleiter, die Tests zuweisen und durchführen, bleiben allein dafür verantwortlich, alle rechtlich erforderlichen Einwilligungen zur Erhebung und Verarbeitung von Daten über die Q-global Plattform unter Beachtung der dafür geltenden Vorschriften von den Testpersonen und gegebenenfalls von deren Eltern, Vormunden oder Betreuern einzuholen. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei diesen Daten um rechtlich besonders geschützte Daten wie z.B. Gesundheitsdaten handeln kann.
  3. Zusammenstellung von Daten in nicht-personenbezogener Form. Gelegentlich stellen wir zu statistischen Zwecken Antworten, die uns im Rahmen von Testdurchführungen gegeben wurden, sowie andere Informationen, die wir im Zuge von Testdurchführungen gesammelt haben, in nicht-personenbezogener Form zusammen. Das tun wir sowohl zu Zwecken der Forschung, der Qualitätskontrolle, des operativen Managements, der Sicherheit und der Verkaufsförderung, als auch der Verbesserung, Entwicklung oder Erweiterung von Tests und Testverfahren. Diese zusammengefassten Daten, die nicht bestimmten Personen zugeordnet werden können, werden unter Umständen auch Forschern, Testentwicklern und unseren Auftragnehmern zur Verfügung gestellt.
  4. Personenbezogene Daten bei Nutzung der Q-global-Plattform. Beim Besuch der Q-global Plattform erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Q-global Plattform zu ermöglichen. Dies sind Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der Anfrage, die Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), der Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), der Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, die jeweils übertragene Datenmenge, die Website, von der die Anforderung kommt, Ihr Browser, Ihr Betriebssystem und dessen Oberfläche, sowie die Sprache und Version der Browsersoftware. Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform ist Art. 6 Abs. 1 Lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit der Verarbeitung der genannten Daten das berechtigte Interesse, die Q-global-Plattform betreiben zu können und Ihnen die Produkte und Dienstleistungen, auf die Sie Zugriff haben, zur Verfügung zu stellen. Wir verwenden auf der Q-global-Plattform außerdem Cookies. Dies sind kleine Textdateien, die eine Webseite auf Ihren Browser überträgt. Wir verwenden Cookies, um Datenverkehrsmuster zu erkennen, Inhalte zu personalisieren und die Sicherheit zu gewährleisten. Auch wenn die Cookies, die wir verwenden, keine Informationen liefern, die die Identität einer bestimmten Person aufdecken, geben sie unter Umständen ihren Computer, Ihren Browser und Ihre Interneteinstellungen zu erkennen. Sie können das Speichern von Cookies in Ihren Browsereinstellungen jederzeit ändern, indem Sie die Funktion „keine Cookies akzeptieren“ auswählen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass in diesem Fall die Funktionen der Plattform möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden kann. Die Q-global Plattform benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Plattform durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Andere Daten als Nutzungsdaten werden nicht erfasst. Insbesondere findet keine Übertragung der Daten von Testpersonen nach Ziffer II.2. dieser Datenschutzrichtlinie statt. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Wir weisen darauf hin, dass diese Webseite Google Analytics mit der Erweiterung „anonymizeIp()“ verwendet und die IP-Adressen daher nur gekürzt verarbeitet werden, sodass eine personenbezogene Bestimmbarkeit ausgeschlossen ist.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen die Plattform vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

 III.  Übertragung von Daten in andere Länder

Daten, die wir in Verbindung mit der Durchführung und Auswertung von Testverfahren erheben und erhalten, werden von uns zu einem ausländischen Dienstleister nach Kanada (Pearson Canada Inc., 26 Prince Andrew Place, Toronto, Ontario M3C 2T8) übertragen. Diese Gesellschaft betreibt als Unterauftragsdatenverarbeiter die Computer-Server, von denen aus die Q-global Plattform betrieben wird. Die Übertragung der Daten nach Kanada beruht auf dem Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Hinblick auf das Datenschutzniveau Kanadas. Nach dem Recht der Europäischen Union (EU) dürfen personenbezogene Daten nur dann außerhalb der EU übermittelt werden, wenn im Bestimmungsland ein angemessenes Schutzniveau besteht oder wenn eine Reihe spezifischer Ausnahmen vorliegen. Die Europäische Kommission hat anerkannt, dass das kanadische Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten und elektronischer Dokumente (PIPED Act) einen angemessenen Schutz für bestimmte von der EU nach Kanada übermittelte personenbezogene Daten bietet. Dies ermöglicht es den Wirtschaftsbeteiligten in der EU, bestimmte personenbezogene Daten an Empfänger in Kanada zu übermitteln, die dem kanadischen Gesetz unterliegen, ohne dass zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich sind.

IV. Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

Ihnen stehen bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Wenn Sie uns gegenüber eine Einwilligung zur Nutzung von Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit unter den unten angegebenen Kontaktdaten (Abschnitt VI. - "Verantwortliche Stelle, Datenschutzbeauftragter und Kontaktdaten") widerrufen.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren.

V. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

In der Plattform können Kunden und Testleiter die Fristen für die Speicherung von Testdaten und personenbezogenen Daten von Testpersonen festlegen. Sie dürfen Testdaten und personenbezogene Daten beurteilter Personen jederzeit dauerhaft aus der Plattform entfernen (d.h. löschen). Alle sonstigen personenbezogenen Daten werden nach Erreichung des Zwecks der Datenverarbeitung, unter Berücksichtigung verpflichtender Aufbewahrungsfristen, behördlicher Anforderungen oder laufender Ermittlungsverfahren, gelöscht.

VI. Verantwortliche Stelle, Datenschutzbeauftragter und Kontaktdaten

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts ist die Pearson Deutschland GmbH, Lilienthalstr. 2, 85399 Hallbergmoos. Weitere Informationen finden Sie unter https://de.pearson.com/ .

Falls Sie Fragen zum Datenschutz bei der Pearson Deutschland GmbH haben, können Sie sich jederzeit gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: Dr. Felix Wittern, Fieldfisher (Germany) LLP, Am Sandtorkai 68, 20457 Hamburg.

Im Falle der Ausübung Ihrer Rechte gemäß Abschnitt IV wenden Sie sich bitte an unsere folgende EMail-Adresse: info.de@pearson.com.

Datum des Inkrafttretens: 24. Oktober 2017