FAQ zu Q-interactive

Allgemeine Fragen

Q-interactive ist eine Anwendung zur digitalen Testdurchführung und -auswertung sowie zur Erstellung individueller Testbatterien (z. B. für die WISC-V). Die Testdurchführung erfolgt dabei auf zwei iPads, die während der Testung per Bluetooth miteinander verbunden sind. Dazu benötigt man zunächst die App „Assess“, die im App Store kostenfrei heruntergeladen werden kann und auf den beiden iPads installiert wird. Der Testleiter nutzt das eine iPad, um auf die Testanweisungen zuzugreifen, Antworten zu bewerten sowie visuelle Stimuli zu steuern. Die Testperson nutzt das andere iPad, um die Stimuli anzusehen und zu beantworten. Schon während der Testung werden die Eingaben der Testperson interaktiv erfasst und geprüft sowie in Echtzeit bewertet. Im Anschluss wird ein Ergebnisbericht generiert.

Während man die iPads zur reinen Testdurchführung nutzt, dient die webbasierte Plattform „Central“ der Erstellung und Verwaltung von Testbatterien. Darüber hinaus werden dort nach der Testung die jeweiligen Ergebnisberichte generiert, die jederzeit abgerufen, archiviert, heruntergeladen und gedruckt werden können. Damit ist die Anwendung eine Alternative zur manuellen Testdurchführung sowie zur Auswertung mit einer herkömmlichen Auswertungssoftware.

Flexibel:

  • Zusammenstellung individueller Testprofile
  • Erwerb einzelner Untertests möglich 
  • Anpassung der Testbatterie während der Sitzung

Mobil:

  • Keine schweren Testkoffer mehr 
  • Manuale in digitaler Form verfügbar 
  • Zugang zu einer digitalen Testbibliothek mit weiteren Testverfahren – Sie benötigen nur eine Lizenz, um auf alle verfügbaren Testverfahren zugreifen zu können

Effizient:

  • Bis zu 30 % Zeitersparnis 
  • Keine manuelle Punktezählung dank Echtzeitbewertung und -ergebnissen 
  • Eliminierung menschlicher Fehler durch Digitalisierung 
  • Mehr Zeit für die klinische Beobachtung während der Testung

Anwenderfreundlich:

  • Schneller Zugriff auf relevante Daten dank intuitiver Benutzeroberfläche 
  • Erhöhte Motivation der Testpersonen durch zeitgemäße Technologie

Q-interactive besteht aus zwei Komponenten: internetbasierte Plattform „Central“ und iPad-Anwendung „Assess“. Die Plattform „Central“ ist hier verfügbar. Die iPad-App „Assess“ können Sie hier kostenfrei auf Ihre iPads herunterladen.

Äquivalenzstudien haben für beide Anwendungsformen vergleichbare Ergebnisse hinsichtlich der Reliabilität und Validität gezeigt. Die psychometrischen Eigenschaften der Paper & Pencil Verfahren konnten in diesen Studien auch für die digitale Anwendungsform repliziert werden. Die Annahme der Vergleichbarkeit beider Testsituationen konnte somit weitestgehend bestätigt werden.

Für manche Untertests sind zur Durchführung physische Materialien nötig, da diese nicht auf dem iPad-Bildschirm abgebildet werden können. Informationen dazu finden Sie im Webshop beim jeweiligen Produkt.

Auf der Plattform „Central“ haben Sie Zugriff auf die Manuale aller für Sie freigeschalteten Testverfahren in digitaler Form. Die Manuale sind als PDF zur Ansicht verfügbar. Alternativ können die gedruckten Manuale separat im Webshop erworben werden.

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass die Lektüre der Manuale Voraussetzung für die sachgerechte Anwendung von Testverfahren auf Q-interactive ist.

Preismodell

Die Gebühr für Q-interactive setzt sich aus einer jährlichen Lizenz und der Anzahl an Untertest-Einzeldurchführungen zusammen. 

1. Jährliche Lizenz

Um Testbatterien mit Q-interactive durchzuführen, benötigen Sie eine Lizenz zur Anwendung, die Ihnen Zugang zu allen derzeit auf Q-interactive verfügbaren Testverfahren gewährt (WISC-V und WPPSI-IV)

Hinweis zur Q-interactive-Lizenz: 
Sie benötigen lediglich eine Lizenz zu Q-interactive, um auf die derzeit in der Testbibliothek verfügbaren Testverfahren (WISC-V und WPPSI-IV ) zugreifen zu können.

2. Untertest-Einzeldurchführungen

Zusätzlich zur jährlichen Lizenz entstehen Kosten pro durchgeführtem Untertest. Die Auswertung jedes Untertests ist in der Gebühr inbegriffen und wird nicht extra berechnet. 


Details zu den Gebühren und Rabattstaffelungen finden Sie hier >>.

Nein. Die Auswertungen aller durchgeführten Untertests sind in der Gebühr für die Untertest-Einzeldurchführungen bzw. in dem ggf. rabattierten Preis pro Untertest (im Falle eines Mengenrabattes) enthalten.

Sie können zwischen einer Vorauszahlung (Pre-Paid, Erwerb über den Webshop) oder einer Abrechnung nach Verbrauch wählen. Beim Pre-Paid-Modell bieten wir einen Mengenrabatt auf die Untertest-Einzeldurchführungen pro Bestellung an. Informationen dazu finden Sie hier >>.

Beim Pre-Paid-Modell bieten wir einen Mengenrabatt auf die Untertest-Einzeldurchführungen pro Bestellung an. Informationen dazu finden Sie hier >>.

Wir bieten beim Erwerb mehrerer Lizenzen einen Mengenrabatt pro Bestellung an. Informationen dazu finden Sie hier >>.

Mit Ihrem Q-interactive Benutzerkonto können Sie im sog. „Übungsmodus“ kostenfrei Übungs-Testpersonen anlegen sowie Übungs-Testungen durchführen.

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass bei den Übungs-Testungen keine Auswertung erfolgt.

Nein. Die iPads sind nicht im Preis inbegriffen und sind separat zur Q-interactive Lizenz anzuschaffen. Welche iPad-Modelle sich für die Durchführung eignen, erfahren Sie unter dem Punkt „Technische Voraussetzungen“.

Konto

Zur Freischaltung Ihres Benutzerkontos kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice per E-Mail an info.de@pearson.com oder füllen Sie das Online-Formular aus. Sie erhalten eine Nachricht per E-Mail, sobald Ihr Konto angelegt wurde.

Wenn Sie bereits Kunde bei der Pearson Deutschland GmbH sind, wird Ihr Q-interactive-Konto entsprechend Ihrer Qualifikation freigeschaltet. Falls Sie noch kein Kunde sind, erfolgt die Freischaltung nach Ausfüllen des Online-Formulars.

Jeder Benutzer benötigt eine eigene Lizenz mit persönlichen Login-Daten. Zum einen ist es aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erlaubt, die eigenen Login-Daten weiterzugeben und damit Dritten Einsicht in die Daten gespeicherter Testpersonen oder deren Ergebnisberichte zu gewähren, zum anderen können durch Parallel-Nutzung Überlappungen und Fehlsignale auf den iPads verursacht werden.

Die Lizenz zu Q-interactive ist für ein Jahr gültig und verlängert sich nicht automatisch.

Wird eine Lizenz gekündigt, haben Sie weiterhin zwei Jahre lang Zugriff auf Ihr Benutzerkonto und auf die von Ihnen angelegten Datensätze sowie Ergebnisberichte. Es können jedoch keine neuen Testungen vorgenommen bzw. ausgewertet werden. Nach den zwei Jahren wird das Konto samt aller Daten unwiderruflich vom Server gelöscht. Daher empfehlen wir, wichtige Dokumente und Daten herunterzuladen und extern abzuspeichern oder ggf. auszudrucken.

Jedem Nutzer kann eine von drei Rollen zugeteilt werden: 

  • Administrator (obligatorisch)
  • Admin-Assistenz (optional)
  • Testleiter (optional)

In jedem Benutzerkonto muss es dabei mindestens die Rolle des Administrators geben. Dieser hat Zugriff auf alle Bereiche und Testdaten und ist befähigt, neue Nutzer zu erstellen, Testpersonenprofile sowie Testbatterien zu verwalten, Testungen durchzuführen und auf alle Ergebnisberichte zuzugreifen. Mit der Assistenz-Rolle dürfen neue Nutzer erstellt und auf den Untertest-Verwaltungsbereich zugegriffen werden. Die Admin-Assistenz hat keinen Zugriff auf Test- und Personendaten. Die Rolle des Testleiters gewährt grundsätzlich nur den Zugriff auf eigene Personen- und Testdaten, es können keine Aufgaben der Admin-Assistenz ausgeführt werden. Grundsätzlich können jedem Benutzerkonto mehrere Administratoren und Admin-Assistenzen zugewiesen sein.

2-Faktor-Authentifizierung

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) erfordert neben der Eingabe von Benutzername und Passwort eine zusätzliche Sicherheitsstufe beim Login in Q-interactive durch die Eingabe eines Codes, der bei jedem Login neu generiert werden muss. Durch die Kombination aus Benutzername, Passwort und Code ist es Unbefugten nur schwer möglich, auf Ihre Daten zuzugreifen, auch wenn sie Ihr Passwort kennen sollten. Die 2FA kommt bereits bei anderen Diensten, beispielsweise beim Online-Banking oder in sozialen Medien zum Einsatz und erfüllt außerdem die Richtlinien und Anforderungen der Datenschutzverordnung DSGVO, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.

Sobald Sie sich – nach Aktivierung der 2FA am 18. Mai 2018 – das erste Mal in Q-interactive „Central“ mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden, werden Sie aufgefordert, mindestens eine der folgenden Authentifizierungsmethoden für zukünftige Logins zu aktivieren:

Für eine größere Flexibilität empfehlen wir, bei der erstmaligen Aktivierung mindestens zwei der drei Methoden als Option auszuwählen. Bei zukünftigen Logins können Sie zwischen den von Ihnen aktivierten Methoden als zusätzliche Authentifizierung wählen. Daraufhin wird Ihnen ein Code per E-Mail oder SMS zugesandt bzw. in der Google Authenticator App generiert (die App muss dazu geöffnet sein).

Für Q-interactive „Central“ ist die Authentifizierung mit dem Code nach der Generierung des Codes für 12 Stunden gültig, sofern Sie das selbe Gerät verwenden. Wenn Sie sich mit einem anderen Gerät in Ihr Benutzerkonto einloggen, müssen Sie sich erneut mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung anmelden.

Für die iPad-Anwendung Q-interactive „Assess“ ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung nur dann notwendig, wenn Sie mit dem Internet verbunden sind. Dies bedeutet, dass die Offline-Nutzung von „Assess“ nur den Benutzernamen und das Passwort erfordert. Bei der Anmeldung auf dem iPad haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Option "Dieses Gerät merken" auszuwählen. Damit ist die Authentifizierung für das Gerät 30 Tage lang gültig. Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort müssen Sie bei jedem Login dennoch eingeben.

>> Anleitung zur Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung Q-interactive (PDF, 1,6 MB)

Ja, im Verwaltungsbereich vpn Q-interactive ist eine nachträgliche Änderung der Authentifizierungsmethoden möglich.

Der per SMS oder E-Mail versandte Code ist 15 Minuten lang gültig. Wenn Sie den Code nicht innerhalb dieses Zeitlimits verwenden, müssen Sie einen neuen Code generieren. Die Google Authenticator App generiert fortlaufend alle 30 Sekunden automatisch einen neuen Code. Codes über die App sind daher für 30 Sekunden gültig.

Der Google Authenticator ist eine kostenlose App, die auf das Smartphone (AndroidiOS, Windows Phone, Blackberry) heruntergeladen und installiert wird. Die Anwendung generiert Codes, die Sie bei jedem Login in Ihr persönliches Q-interactive Benutzerkonto zur Zwei-Faktor-Authentifizierung verwenden können. Der Google Authenticator ist einfach zu verwenden und funktioniert ohne Internet und Netzwerkverbindung. Für den Google Authenticator benötigen Sie zwei Komponenten: Ihr Smartphone und Q-interactive „Central“. Sie öffnen zuerst die App auf dem Smartphone und lesen dann den Barcode in Q-interactive „Central“ mit der Smartphone-Kamera ab. Die App zeigt Ihnen daraufhin einen sechsstelligen Code an, den Sie in Q-interactive „Central“ zur Authentifizierung eingeben. Da die Anwendung alle 30 Sekunden einen neuen Code generiert, ist dies eine sehr sichere Methode der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Wenn Sie sich nur für die Authentifizierungsmethode des Google Authenticators entschieden haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice telefonisch unter 069- 756 146 -0 oder per Mail an info.de@pearson.com. Der Kundenservice setzt Ihre Einstellungen zurück und Sie können weitere Authentifizierungsmethoden im Verwaltungsbereich von Q-interactive „Central“ aktivieren. 

Wenn Sie Ihr Smartphone nicht zur Hand haben und Sie nur den Google Authenticator oder SMS als Authentifizierungsoption aktiviert haben, ist zu diesem Zeitpunkt kein Login möglich.

Wenn Sie jedoch auch die Authentifizierungsmethode E-Mail eingerichtet haben, können Sie sich mit dieser Methode anmelden. Im Anschluss können Sie Ihre Einstellungen im Verwaltungsbereich von Q-interactive „Central“ ändern.

Jeder Benutzer benötigt für Q-interactive eine eigene Lizenz mit persönlichen Login-Daten. Es ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erlaubt, die eigenen Benutzerkonto-Daten weiterzugeben oder das Benutzerkonto zu teilen und damit Unbefugten Einsicht in die Daten von Testpersonen zu gewähren.

Die Lizenzen können Sie in unserem Webshop erwerben.

Bei Anwendungen, die sensible personenbezogene Daten speichern, dient die Zwei-Faktor-Authentifizierung als weiterer Schutzmechanismus dieser Daten, der den Zugriff Unbefugter verhindern soll.

Ja. Es gibt mehrere Begriffe für die gleiche Authentifizierungsmethode, wie beispielsweise zweistufige Authentifizierung, zweistufige Verifizierung oder Multi-Faktor-Authentifizierung.

Pearson hat auf diesen beiden digitalen Plattformen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung implementiert, um die erhöhten Anforderungen an die Sicherheit gemäß der Datenschutzgrundverordnung DSGVO zu erfüllen. Die DSGVO ist eine EU-Rechtsvorschrift, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist und eine strikte Authentifizierung erfordert, um den Schutz personenbezogener Daten innerhalb der EU zu gewährleisten. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung wurde gemäß der Empfehlung von AAL2 (Authenticator Assurance Level 2) NIST 800-63B entwickelt und vom Gesetzgeber als ein zufriedenstellender Weg zur Erfüllung der Authentifizierungsanforderungen angesehen.

Verbindung

Eine Internetverbindung wird für die Nutzung der webbasierten Plattform „Central“ (z. B. zur Testbatterieerstellung) am PC benötigt. Eine WLAN-Verbindung auf dem iPad ist zur Synchronisierung der Daten vor und nach der Testung zwischen „Assess“ (iPad) und „Central“ (PC) sowie zur 2-Faktor-Authentifizierung notwendig. Während der reinen Testdurchführung von „Assess“ ist keine Internetverbindung nötig, da die iPads mit Bluetooth miteinander verbunden sind. Sie können beispielsweise vorab die Testbatterie auf das iPad laden bzw. sich authentifizieren und die Testung am nächsten Tag ohne Internet an einem anderen Ort durchführen.

Wenn Ihr iPad mit dem WLAN verbunden ist, können Sie Assess (iPad) mit Central (PC) per Klick synchronisieren. Durch die Synchronisierung werden die Testdaten automatisch zwischen beiden Plattformen vor der Testung (erstellte Testbatterie) und nach der Testung (zur Berichterstellung) übermittelt.

Wenn Ihr iPad nicht mit dem Internet verbunden ist, werden die Testdaten lokal auf Assess gespeichert und erst synchronisiert, wenn wieder eine Internetverbindung besteht. Unvollständige Testungen werden nicht synchronisiert.

HINWEIS: Audio-Aufnahmen werden grundsätzlich nicht synchronisiert und bleiben lokal auf dem iPad in der „Assess“-App bis zur vollständigen Synchronisation der Testung auf „Central“ gespeichert.

Bluetooth ermöglicht die Datenübertragung auf kurzen Distanzen – unabhängig von einer Internetverbindung. Die maximale Reichweite kann bei iPads, je nach physischen Hindernissen, zwischen 6 und 12 Metern variieren.

Bluetooth wird benötigt, um das Testleiter-iPad mit dem Testpersonen-iPad zu verbinden. Erst durch die Bluetooth-Verbindung ist es möglich, Aufgaben bzw. Stimuli zu steuern und von einem iPad an das andere zu senden.

Falls die Bluetooth-Verbindung versehentlich unterbrochen werden sollte, erscheint eine Meldung auf dem Bildschirm des Testleiters. Sobald die Verbindung wieder besteht, wird der Testleiter erneut durch eine Meldung informiert. Die Verwendung von Bluetooth kann den Akku-Verbrauch Ihres iPads erhöhen. Daher ist es ratsam das iPad vor einer Testdurchführung vollständig zu laden oder das Ladegerät parat zu haben.

Die Verbindung der Geräte über Bluetooth ist einfach: Aktivieren Sie Bluetooth über die „Einstellungen“ auf beiden iPads. Die Apps verbinden sich dann umgehend miteinander.

HINWEIS: Beide Geräte müssen auf die aktuellste Version von der App „Assess“ aktualisiert sein, um eine ordnungsgemäße Bluetooth-Verbindung zu gewährleisten. Die App kann über den App Store aktualisiert werden.

Technische Voraussetzungen

Für die Verwendung von Q-interactive benötigen Sie:

  • zwei Apple iPads (für den Testleiter und die Testperson)
  • Computer mit Internetzugang.

Apple iPads

Die iPads sollten mindestens die Betriebsversion iOS 9 und 16 GB Speicherplatz besitzen. Es gelten unterschiedliche Voraussetzungen für das iPad des Testleiters und der Testperson:

iPad Testleiter
iPad 1 Nein
iPad 2 Nein
iPad 3 Nein
iPad 4 Nein
iPad 2017 Empfohlen
iPad 2018 Empfohlen
iPad Air Empfohlen
iPad Air 2 Empfohlen
iPad Mini  Nein
iPad Mini 2 Nein
iPad Mini 3 Ja
iPad Mini 4 Ja
iPad Pro 12,9" (1.+2. Gen.) Ja
iPad Pro 10,5" (2. Gen.) Ja
iPad Pro 9,7" Empfohlen

iPad Testperson
iPad 1 Nein
iPad 2 Nein
iPad 3 Nein
iPad 4 Nein
iPad 2017 Empfohlen
iPad 2018 Empfohlen
iPad Air Empfohlen
iPad Air 2 Empfohlen
iPad Mini  Nein
iPad Mini 2 Nein
iPad Mini 3 Nein
iPad Mini 4 Nein
iPad Pro 12,9" (1.+2. Gen.) Nein
iPad Pro 10,5" (2. Gen.) Nein
iPad Pro 9,7" Empfohlen

Computer

Auf Ihrem PC sollten Sie die Plattform „Central“ grundsätzlich mit einem der folgenden Browser nutzen: 

Browser
Google Chrome (38+) Empfohlen
Mozilla Firefox (27+) Ja
Safari (9.0+) Ja
Internet Explorer 11+ Ja
Internet Explorer 10 Nein
Internet Explorer 9 Nein
Edge Ja
 

Wir empfehlen zusätzlich:

  • Eine Schutzhülle, die die iPads vor Schäden schützt und mit der das Testleiter-iPad aufgestellt werden kann.
  • Einen für Touchpads geeigneten Stylus, mit dem Sie als Testleiter präzisere Eingaben, z. B. für Notizen, als mit dem Finger vornehmen können.

Q-interactive ist derzeit nur für Apple iPad Geräte verfügbar, da Apple durch ein geschlossenes System größere Datensicherheit und Schutz gewährleistet. Zudem sind die Testverfahren auf die Bildschirmmaße der iPads optimiert, damit die Standardisierung eingehalten wird und es zu keiner Verzerrung der normierten Daten kommt.

Q-interactive ist derzeit nicht für Android-Tablets verfügbar und kann nur auf Apple iPads genutzt werden.

Nein, die reine Testdurchführung erfolgt ausschließlich auf den iPads. Am PC erfolgen die Verwaltung der Testpersonendaten, die Erstellung der Testbatterien sowie die Berichtgenerierung auf der Plattform „Central“.

Sicherheit und Datenschutz

Die erhobenen Daten eines Testpersonenprofils beinhalten den Namen, das Geburtsdatum und das Geschlecht der Testperson, die Testantworten und eventuelle Auswertungen der Testdurchführungen. Es besteht die Möglichkeit, den Namen der Testperson mittels eines Codes zu pseudonymisieren.

Die Q-interactive Plattform „Central“ wird mit einer – gemäß Internet-Höchststandard – TLS (Version 1.2)-Verschlüsselung gesichert. Auf den iPads werden die Daten dabei verschlüsselt in einem Verzeichnis auf dem Gerät gespeichert. Bei der Synchronisation werden die verschlüsselten Daten wieder sicher auf die Plattform Central übertragen. Dabei gelten höchste Sicherheitsstandards und Richtlinien zur Speicherung personenbezogener Daten.

Personenbezogene Daten sowie Testdaten werden über eine sichere TLS-Verbindung (Transport Layer Security) zu einer verschlüsselten Datenbank auf Servern in Kanada übertragen. Die Server-Einrichtung in Kanada entspricht den Datenschutzbestimmungen der EU, die Kanada als sicheres Land zur Datenspeicherung eingestuft hat. Da Q-interactive ein international publiziertes Produkt ist, wurde Kanada als zentraler Ort zur Speicherung der Daten aller involvierten Länder ausgewählt. Jegliche Art von Daten werden automatisch verschlüsselt und mit höchster Sicherheit in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften für Datenschutz (DSGVO, PUL und EU-Richtlinie 95/46/EG) behandelt. Pearson Deutschland ist zudem ISO-/IEC 27001 zertifiziert – eine international führende und vom TÜV SÜD zertifizierte Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme. Details zur Systemarchitektur finden Sie hier. Da Q-interactive ein international publiziertes Produkt ist, wurde Kanada als zentraler Ort zur Speicherung der Daten aller involvierten Länder ausgewählt.

Sie als Nutzer entscheiden, wie lange Testdaten gespeichert werden. Beim Löschen jeglicher Daten auf Q-interactive, werden diese sofort vollständig und unwiderruflich vom Server gelöscht. Wird eine Lizenz nicht verlängert, haben Sie zwei Jahre lang Zugriff auf Ihr Benutzerkonto und auf die von Ihnen angelegten Datensätze sowie Ergebnisberichte. Danach wird das Konto samt aller Daten unwiderruflich vom Server gelöscht. Daher empfehlen wir, wichtige Dokumente und Daten herunterzuladen und extern abzuspeichern oder ggf. auszudrucken.

Downloads