Demenz

Über Demenz

Als Demenz bezeichnet man ein neurologisches Krankheitsbild, welches durch den fortschreitenden Verlust kognitiver Fähigkeiten, meist im fortgeschrittenen Lebensalter, gekennzeichnet ist. Im Verlauf kommt es zunehmend zu kognitiven und neurologischen Defiziten wie Gedächtnisstörungen, Problemen bei der räumlichen oder zeitlichen Orientierung, Sprachstörungen (Aphasie), Apraxie und Agnosie, die zu erheblichen Einschränkungen des Alltagslebens führen. Die Alzheimer-Krankheit, die vaskuläre Demenz und die Parkinson-Krankheit sind Formen der Demenz.

Sie als Neuropsychologe sind auf der Suche nach einem Testverfahren, um das Risiko einer Demenzerkrankung zu bestimmen oder eine solche auszuschließen? Pearson bietet Ihnen hierfür die Verfahren B-ADL, SKT und CVLT an. Speziell zur Beurteilung eventueller Gedächtnisprobleme hat Pearson das Testverfahren Wechsler Memory Scale (WMS-IV) entwickelt.

Zum Pearson Newsletter anmelden und 10 Euro Gutschein sichern!

Melden Sie sich jetzt zum wöchentlichen Newsletter an und freuen Sie sich auf Fachbeiträge zu diagnostischen Themen, Informationen zu Neuerscheinungen, Angebote und Aktionen, Einladungen zu Events, Rabatte und Gewinnspiele und Informationen aus dem Seminarprogramm der Pearson Akademie.