Hirnschädigung

Über Hirnschädigung

Schädigungen des Gehirns, die während der Schwangerschaft, kurz vor oder nach der Geburt entstanden sind, werden als angeborene Hirnschädigungen bezeichnet. Nicht angeborene Hirnschädigungen (NAH) können verschiedene Ursachen haben und auch im Schweregrad variieren. Ein Beispiel ist die traumatische Hirnverletzung, die durch eine kinetische Kraft von außerhalb des Körpers verursacht wird. Eine Schädigung des Gehirns hat mehrere Folgen. Denken Sie an Veränderungen des Charakters oder Verhaltens, Depressionen, Angstzustände oder Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis, der Sprache oder dem Sehen.

Verwenden Sie den neuen D-Kefs Test, um die rein visuelle Wahrnehmung bei Erwachsenen mit Hirnschädigungen abzubilden.

Das Cogmed Arbeitsgedächtnistraining hilft Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ihre Konzentration zu verbessern. Dieses Programm hat sich bei ADHS, aber auch bei NAH und Erholung nach Schlaganfall als wirksam erwiesen.

Zum Pearson Newsletter anmelden und 10 Euro Gutschein sichern!

Melden Sie sich jetzt zum wöchentlichen Newsletter an und freuen Sie sich auf Fachbeiträge zu diagnostischen Themen, Informationen zu Neuerscheinungen, Angebote und Aktionen, Einladungen zu Events, Rabatte und Gewinnspiele und Informationen aus dem Seminarprogramm der Pearson Akademie.