D. Wechsler

WISC-V (ehem. HAWIK)

Wechsler Intelligence Scale for Children - Fifth Edition

Deutsche Bearbeitung: F. Petermann, 2017

D. Wechsler

WISC-V (ehem. HAWIK)

Wechsler Intelligence Scale for Children - Fifth Edition

Deutsche Bearbeitung: F. Petermann, 2017

Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Produkt in Ihren Warenkorb zu legen.

Gruppiert Produkte - Artikel
Produktname
1.400,00 €
WISC-V - Gesamtsatz
Technisches Manual, Durchführungs- und Auswertungsmanual, Stimulus-Buch 1+2, Würfel-Set für Mosaik-Test, Auswertungsschablonen, Protokollbögen (25 Stück), Aufgabenheft 1a +1b + 2 (jew. 25 Stück), Tasche
Art.-Nr. 3695.00
130,00 €
WISC-V - Technisches Manual
Art.-Nr. 3695.01
170,00 €
WISC-V - Durchführungs- und Auswertungsmanual
Art.-Nr. 3695.02
140,00 €
WISC-V - Protokollbogen
25 Stück
Art.-Nr. 3695.03
125,00 €
WISC-V - Aufgabenheft 1A
25 Stück
Art.-Nr. 3695.04
125,00 €
WISC-V - Aufgabenheft 1B
25 Stück
Art.-Nr. 3695.05
115,00 €
WISC-V - Aufgabenheft 2
25 Stück
Art.-Nr. 3695.06
90,00 €
WISC-V - Würfelset für Q-interactive
zur Durchführung des "Mosaik-Tests" bei digitaler Testung
Art.-Nr. 3695.11
299,00 €
WISC-V - Auswertungssoftware Einzelplatzversion
für 1 PC
Art.-Nr. 3695.13
489,00 €
WISC-V - Auswertungssoftware Netzwerkversion
für bis zu 3 PCs
Art.-Nr. 3695.14
89,00 €
WISC-V - Auswertungssoftware Lizenzerweiterung für Netzwerkversion
für +1 PC
Art.-Nr. 3695.15
211,00 €
WISC-V - Auswertungssoftware Upgrade auf Netzwerkversion
auf bis zu 3 PCs
Art.-Nr. 3695.16
60,00 €
WISC-V - Auswertungsschablone 2 für Q-interactive
25 Stück - zur Durchführung des "Durchstreich-Tests" bei digitaler Testung
Art.-Nr. 3695.10
Gruppiert Produkte - Artikel
Produktname
1,50 €
WISC-V - Untertest Einzeldurchführung Q-interactive
Bitte geben Sie Ihre gewünschte Anzahl an Untertests an:
Art.-Nr. 3695.21
  • ab 751 für jeweils 1,25 € kaufen und  17% sparen
  • ab 5001 für jeweils 1,00 € kaufen und  33% sparen
150,00 €
WISC-V - Lizenz Q-interactive für 1 Jahr und 1 Nutzer
zur digitalen Testdurchführung via iPads
Art.-Nr. 3695.20
  • ab 5 für jeweils 120,00 € kaufen und  20% sparen
  • ab 25 für jeweils 100,00 € kaufen und  33% sparen
249,00 €
WISC-V - Lizenz Auswertungsplattform Q-global für 5 Jahre und 1 Nutzer
zur unbegrenzten Auswertung von Paper & Pencil Testungen
Art.-Nr. 3695.30
49,00 €
WISC-V - Lizenzerweiterung Auswertungsplattform Q-global für 5 Jahre und +1 Nutzer
zur unbegrenzten Auswertung von Paper & Pencil Testungen
Art.-Nr. 3695.31
Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Produkt in Ihren Warenkorb zu legen.
Anwendungsbereich
Intelligenztestverfahren zur Erfassung der kognitiven Leistungsfähigkeit
Anwendungsgruppe
Kinder, Jugendliche
Alter
6;0 bis 16;11 Jahre
Durchführungsdauer
ca. 60 Minuten
Berufsgruppe
PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen, NeuropsychologInnen, SonderpädagogInnen
Software
erhältlich

Anwendungsbereich

Die WISC-V stellt das weltweit am häufigsten eingesetzte Intelligenztestverfahren für Kinder und Jugendliche der Altersgruppe von 6;0 bis 16;11 Jahren dar. Das Verfahren schließt dabei an den Wechsler-Intelligenztest für Vorschulkinder, WPPSI-III (Anwendungsbereich von 3 bis 7;2 Jahren), an. Die WISC-V knüpft an die bewährte Wechsler-Tradition an und integriert darüber hinaus aktuelle Ergebnisse psychologischer Forschung.


Das Verfahren

Mit der WISC-V liegt ein sehr differenziertes Intelligenzdiagnostikum mit 15 Untertests vor, auf deren Basis sich die fünf primären Indexwerte

  • Arbeitsgedächtnis
  • Sprachverständnis
  • Verarbeitungsgeschwindigkeit
  • Visuell-räumliches Denken
  • Fluides Schlussfolgern
  • sowie der Gesamt-IQ-Wert 
bilden lassen.

Diese Differenzierung ermöglicht eine fundierte Einschätzung des Entwicklungsstandes.

Weitere Analysen können auf der Untertestebene vorgenommen werden. So gelingt mit der Profilanalyse eine gezielte Aussage über Stärken und Schwächen eines Kindes. Zusätzlich liefern Prozessanalysen wertvolle Hinweise für eine fundierte Förderung.


Gütekriterien

Die Reliabilitäten der Untertests variieren zwischen r = .80 und r = .93. Auf Ebene der Indexwerte variieren die Reliabilitäten zwischen r = .89 und r = .96. Für den Gesamttest beträgt sie r = .96.

Die faktorielle und kriteriumsbezogene Validität konnte umfassend bestätigt werden. Hierzu wurden Vergleiche mit anderen intelligenzdiagnostischen Verfahren sowie Faktoranalysen auf Basis der Normstichprobe durchgeführt. Das Technische Manual beinhaltet ausführliche Informationen zu diesen Untersuchungen.

Normen

Es liegen Normen aus dem Jahr 2016 vor, die auf einer Stichprobe mit ca. 1.100 deutschen Kindern und Jugendlichen basieren.

 

Charakteristika und Vorzüge

  • Überarbeitung und Aktualisierung der WISC-IV.

  • Neue, aktuelle Normen.
  • Neue Strukturierung mit fünf primären und fünf sekundären Indizes.
  • Drei neue nonverbale Untertests.
  • Höherer Nutzen im klinischen Umfeld.
  • Auswertungssoftware erhältlich..
  • Digitale Testdurchführung mit Q-interactive-Anwendung möglich.
  • Q-global Auswertungsplattform als Alternative zum herkömmlichen Auswertungsprogramm.

Die neue Struktur


Die 3 neuen primären Untertests

Q-interactive - Anwendung zur digitalen Testdurchführung


Preisstruktur für Q-interactive:

Die Gebühr für Q-interactive setzt sich aus einer jährlichen Lizenz und der Anzahl der Untertest-Einzeldurchführungen zusammen. 

Da nicht alle Untertests digital durchführbar sind, benötigen Sie folgende Ergänzungsmaterialien, um eine komplette Testbatterie mit allen 15 Untertests durchführen zu können:

- Würfel-Set für den "Mosaik-Test" (obligatorisch)

- Aufgabenheft 2 + Auswertungsschablone 2 für den "Durchstreich-Test" (optional)



Was ist Q-interactive?

Q-interactive ist eine Anwendung zur digitalen Testdurchführung sowie zur Erstellung individueller Testbatterien.

Die Testdurchführung erfolgt dabei auf zwei iPads, die während der Testung per Bluetooth miteinander verbunden sind. Der Testleiter nutzt das eine iPad, um auf die Testanweisungen zuzugreifen, Antworten zu bewerten sowie visuelle Stimuli zu steuern, die Testperson nutzt das andere iPad, um die Stimuli anzusehen und zu beantworten. Schon während der Testung werden die Eingaben der Testperson interaktiv erfasst und geprüft sowie in Echtzeit bewertet. Im Anschluss wird ein Ergebnisbericht generiert.

Während man die iPads zur reinen Testdurchführung nutzt, dient die webbasierte Plattform „Central“ der Erstellung und Verwaltung von Testbatterien. Darüber hinaus werden dort nach der Testung die jeweiligen Ergebnisberichte generiert, die jederzeit abgerufen, archiviert, heruntergeladen und gedruckt werden können. Damit ist die Anwendung eine Alternative zur manuellen Testdurchführung sowie zur Auswertung mit einer herkömmlichen Auswertungssoftware.


Was sind die Vorteile von Q-interactive?

• Zusammenstellung individueller Testprofile
• Anpassung der Testbatterie während der Sitzung
• Keine schweren Testkoffer mehr
• Manuale in digitaler Form verfügbar
• Zugang zu einer digitalen Testbibliothek mit weiteren Testverfahren – Sie benötigen nur eine Lizenz, um auf alle derzeit verfügbaren Testverfahren zugreifen zu können
• Bis zu 30 % Zeitersparnis
• Keine manuelle Punktezählung dank Echtzeitbewertung und -ergebnissen
• Erhöhte Motivation der Testpersonen durch zeitgemäße Technologie


Wichtige Hinweise zur Nutzung:

• Sie benötigen lediglich EINE Lizenz zu Q-interactive, um auf die derzeit in der Testbibliothek verfügbaren Testverfahren (WPPSI-IV und WISC-V) zugreifen zu können. Wenn Sie bereits eine Lizenz für die WPPSI-IV auf Q-interactive besitzen, benötigen Sie keine weitere Lizenz für die WISC-V.

• Bitte beachten Sie, dass Ihr Q-interactive-Benutzerkonto vor der ersten Nutzung einmalig aktiviert werden muss. Dies ist über das Online-Formular möglich.

• Die iPads sind nicht im Preis inbegriffen und separat zur Q-interactive Lizenz zu erwerben. Welche iPad-Modelle sich für die Durchführung eignen, erfahren Sie hier.

Weitere Informationen zu Q-interactive finden Sie hier.


Q-global - Auswertungsplattform für Paper & Pencil-basierte Testverfahren


Preisstruktur von Q-global:

Für Q-global benötigen Sie eine Lizenz, mit der Sie 5 Jahre lang unbegrenzt viele Paper & Pencil durchgeführte Testungen digitalisiert auswerten können. 


Was ist Q-global?

Q-global ist eine webbasierte Plattform zur Testauswertung und Berichterstellung Paper & Pencil-durchgeführter Testverfahren, die von jedem PC mit Internetanschluss jederzeit zugänglich ist. Die Plattform ermöglicht zudem die digitale Durchführung und Auswertung psychometrischer Fragebögen. Auf der Plattform sind darüber hinaus die Manuale der für Sie freigeschalteten Testverfahren online als PDF einsehbar. Q-global bildet damit eine Alternative zur herkömmlichen Auswertungssoftware.


Was sind die Vorteile von Q-global?

• Zeitökonomisch: digitalisierte Durchführung, Auswertung und Berichterstellung
• Flexibel: von jedem PC mit Internetzugang verfügbar
• Effizient: Schneller Zugriff auf Test- & Personendaten
• Kompakt: Manuale in digitaler Form verfügbar
• Sicher: Datenschutz und Sicherheitsvorkehrungen nach EU-Standards
• Vielfältig: Zugriff auf eine digitale Testbibliothek, in der weitere Testverfahren erhältlich sind und die kontinuierlich erweitert wird (BHS, BSS, BSI, SCL-90-R, SP 2, WISC-V, WPPSI-IV)

Weitere Informationen zu Q-global finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis zur Nutzung:

• Bitte beachten Sie, dass Ihr Q-global-Benutzerkonto vor der ersten Nutzung einmalig aktiviert werden muss. Dies ist über das Online-Formular möglich.

Die Auswertungssoftware zur WISC-V ökonomisiert die Auswertung und schützt Sie vor Auswertungsfehlern und damit auch vor Fehlinterpretationen der Testergebnisse. Das Programm berechnet aus den Rohwerten der Testperson automatisch alle Kennwerte, die auch auf dem Papierbogen berechnet werden können. Neben den Wertpunkten der Untertests, den primären und sekundären Indexwerten sowie dem Gesamt-IQ können auch Stärken und Schwächen ermittelt und primäre und sekundäre Diskrepanzvergleiche durchgeführt werden. Die Prozessanalyse ermöglicht außerdem einen Vergleich verschiedener Leistungen innerhalb der Untertests des auditiven Arbeitsgedächtnisses sowie des Mosaik- und Durchstreich-Tests. Zusätzlich enthält das Auswertungsprogramm einen schriftlichen Report, der die Ergebnisse im Gesamt-IQ und in den primären Indexwerten in kurzen Worten zusammenfasst. In unserem Beispielreport können Sie sich einen Überblick über die einzelnen Auswertungsmöglichkeiten verschaffen.


Programmeigenschaften

  • Dateneingabe: Das Programm verfügt über eine übersichtliche Personenverwaltung und eine komfortable Eingabe von Testergebnissen. Bereits bei der Eingabe werden Werte auf Plausibilität geprüft und Hintergrundinformationen zu den Untertests angezeigt. Auch lässt sich die Verhaltensbeobachtung protokollieren.

  • Datenhaltung: Die Daten werden in einem robusten Datenbanksystem auf SQL-Basis gesichert. Das Programm enthält Funktionen zum Sichern und Einspielen der Datenbank sowie zum Export einzelner Fälle.

  • Auswertung: Die Anzahl der Auswertungen ist unbegrenzt. Das Programm ist auch zeitlich uneingeschränkt anwendbar. Es ermittelt das Testalter, rechnet Testergebnisse in Wertpunkte und Indexwerte um, ermittelt Diskrepanzen auf Index- und Untertestebene, stellt Profilverläufe bei Mehrfachtestungen dar und rechnet die Ergebnisse automatisch in weitere Normwertskalen um.

  • Ergebnisdarstellung: Das Programm erstellt einen Report, der im Aufbau dem Ergebnisteil des Papierprotokollbogens entspricht. Zusätzlich enthält dieser Report auch noch einen schriftlichen Kurzbericht mit einer quantitativen Interpretation des Gesamt-IQs und der primären Indexwerte. Der Report kann als PDF-Dokument exportiert, gespeichert und ausgedruckt werden. Dabei sind die Seiten des Reports einzeln an- und abwählbar. Die zentralen Ergebnisse können zudem zur Weiterverwendung (z. B. in der Gutachtenerstellung) in die Zwischenablage kopiert werden.

  • Weitere Funktionen: Das Programm verfügt über ein ausführliches Nutzermanual, über einen Normwertrechner, mit Hilfe dessen sich Normwertskalen einfach ineinander umrechnen lassen sowie über eine integrierte Update-Funktion. Daten verschiedener Testpersonen können außerdem zusammengefasst und zur Weiterverwendung in Statistiksoftware oder Datenkalkulationsprogrammen exportiert werden.


Systemvoraussetzungen

Zum Betrieb der Auswertungssoftware wird folgende Systemkonfiguration empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8 (Desktop), Windows 10 (Desktop), Windows Vista SP2, Windows Server 2008 R2 SP1 (64-Bit), Windows Server 2012 (64 Bit), Mac OS X 10.8 oder neuer

  • Bildschirmauflösung: 1024*768 oder größer

  • Arbeitsspeicher: 2048 MB oder mehr

  • Prozessor: Pentium IV oder neuer
  • Grafikkarte: 64 MB RAM oder mehr

  • Installierte Java-Laufzeitumgebung: Version 7.0 oder höher

  • Ein Programm zum Anzeigen von PDF-Dokumenten



Updates

Updates zu Ihrer installierten Version erhalten Sie hier. Ob Sie die aktuellste Version installiert haben, können Sie im Menü unter "Hilfe" -> "Suche nach Updates" überprüfen.


Auswertungsprogrammstruktur



Einzelplatzversion

Die Einzelplatzversion wird einmalig für einen Arbeitsplatz freigeschalten. Mit dem Upgrade auf die Netzwerkversion können zwei weitere Arbeitsplätze freigeschaltet werden.


Netzwerkversion

Die Netzwerkversion ist für bis zu drei Arbeitsplätze freigeschalten. Mit der Lizenzerweiterung zur Netzwerkversion können Sie weitere Arbeitsplätze freischalten.

Der Unterschied zwischen der Netzwerkversion und der Einzelplatzversion liegt im Pearson-Datenserver-Programm. Der Pearson-Netzwerk-Datenserver dient der zentralen Verwaltung von Nutzerdaten für die Auswertungssoftware und regelt die Zugriffskontrolle dieser Daten. Damit wird es möglich, in Firmennetzwerken von verschiedenen Rechnern aus auf den gleichen Datenstamm zuzugreifen. Gleichzeitig ist auch immer ein lokaler Betrieb der Auswertungsprogramme möglich. Zwischen lokalen Datenbanken und der zentralen Datenbank können Daten ausgetauscht und kopiert werden.

Da der Datenserver lediglich der Verwaltung von Nutzerdaten dient, kann er nur im Zusammenhang mit der Software verwendet werden, die für die Kommunikation mit dem Datenserver eingerichtet wurde. Auf allen Rechnern, für die der Zugriff auf die zentrale Datenverwaltung mit Hilfe des Datenservers vorgesehen ist, muss deshalb eine Instanz dieser Software installiert sein.

Der Datenserver kann unter Windows (ab Windows XP) und Linux verwendet werden. Er kann außerdem auch als Service unter Windows betrieben werden. 


Netzwerkversion in einer Terminalserver-Umgebung und Virtual Machine

Falls Sie mehr als 10 Lizenzen in einer Terminalserver-Umgebung verwenden möchten, empfehlen wir Ihnen die Nutzung von Q-global. Q-global ist eine webbasierte Plattform zur Testauswertung und Berichterstellung Paper & Pencil-durchgeführter Testverfahren, die von jedem PC mit Internetanschluss jederzeit zugänglich ist. Die Plattform ermöglicht zudem die digitale Durchführung und Auswertung psychometrischer Fragebögen. Die Bearbeitung kann am PC in Ihrer Institution oder per Zugangslink von der Testperson an deren eigenem PC erfolgen. Die Bearbeitung der Fragebögen ist individuell oder in der Gruppe möglich. Auf der Plattform sind darüber hinaus die Manuale der für Sie freigeschalteten Testverfahren online als PDF einsehbar. Nähere Informationen zu Q-global finden Sie hier

Sie haben aber auch die Möglichkeit, das Auswertungsprogramm mit einer MySQL- oder H2-Datenbank anstatt des Pearson Datenserverprogramms zu nutzen. Dies bietet Ihnen die Funktion, die auf den Arbeitsplätzen installierten Auswertungsprogramme direkt und nach Ihren IT-strukturtechnischen Anforderungen mit der Datenbank zu verbinden.
HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen bei der Nutzung mit einer MySQL- oder H2-Datenbank keinen technischen Support bieten können. Daher sollte diese Option nur genutzt werden, wenn Sie einen qualifizierten Dankbank-Administrator in Ihrem Unternehmen haben. 

Die Nutzung des Auswertungsprogramms mit einer Virtual Machine ist theoretisch möglich, jedoch können wir für die Funktionalität der Programme in einer Virtual Machine-Umgebung keine Gewährleistung oder technischen Support bieten.


Info: Eine Alternative zum Auswertungsprogramm bieten wir mit der webbasierten Auswertungsplattform Q-global an. Auf der Plattform stehen mehrere Testverfahren zur Auswertung zur Verfügung und es ist nicht mehr für jedes Verfahren eine eigene CD nötig. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Im Seminar wird nach einer kurzen Einführung zum aktuellen wissenschaftlichen Stand der Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen die WISC-V im Detail vorgestellt. Sie erhalten Informationen zu Theorie, Inhalt und Anwendung der WISC-V und lernen die Neuerungen der WISC-V (u. a. überarbeitete und aktualisierte Untertests, neue Strukturierung sowie Neuentwicklung von drei nonverbalen Untertests) gegenüber ihrer Vorgängerversion WISC-IV kennen. Anhand ausführlicher Fallbeispiele und Demonstrationen wird die Durchführung der WISC-V erläutert. Abschließend werden die Auswertung und Interpretation des Tests vorgeführt und anhand von Fallbeispielen eingeübt.

Der eintägige Kurs setzt Kenntnisse in psychologischer Diagnostik voraus. Wir empfehlen den eintägigen Kurs nur Personen, die bereits umfangreiche Erfahrung in der Testdiagnostik haben und bereits mit der Vorgängerversion WISC-IV gearbeitet haben.

Der zweitägige Kurs erfordert keine Kenntnisse über das Verfahren. Der Kurs beinhaltet eine praktische Erprobung der Testdurchführung. 


Fortbildungspunkte
:
8 (eintägiges Seminar) bzw. 12 (zweitägiges Seminar)

Uhrzeiten: 1. Tag 10:00 bis 17:00 Uhr; 2. Tag 10:00 bis 15:00 Uhr

Didaktik: Vortrag, Diskussion, Übung

Berufsgruppe: PsychologInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen, NeuropsychologInnen, SonderpädagogInnen

Inhalte im Einzelnen:

  • Einführung in die Intelligenzdiagnostik und sachgerechte Durchführung
  • Aufbau und Neuerungen der WISC-V inkl. Unterschiede zur WISC-IV
  • Durchführung der WISC-V (beim zweitägigen Seminar mit praktischer Erprobung)
  • Auswertung und Interpretation der WISC-V


ReferentenDr. Franz PaulsDr. Alexandra Lenhard, Diplom-Psychologin, Dr. Lina Werpup, Diplom-Psychologin


Die Teilnahmegebühr beinhaltet:
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Schreibunterlagen
  • Heiß- und Kaltgetränke während des gesamten Seminartages
  • warmes Mittagessen
  • Teilnahmezertifikat


Termine & Anmeldung >>

Zur Veröffentlichung der WISC-V in Deutschland spricht Frau PD Dr. Monika Daseking, die an der Entwicklung der WISC-V beteiligt war, im Interview über die Neuerungen des weltweit am häufigsten eingesetzten Intelligenztestverfahrens.


Was ist neu bei der WISC-V?

Frau Daseking: Ein ganz basaler Vorteil der neuen WISC-V ist, dass für die Berechnung des Gesamt-IQs nur noch sieben Untertests notwendig sind, während bei der WISC-IV noch zehn Untertests nötig waren. Darüber hinaus fand eine Überarbeitung der Struktur statt, so dass die WISC-V nun aus fünf primären und fünf sekundären Indexwerten besteht, die separat berechnet werden können. Der „Wahrnehmungsgebundene-Logisches-Denken-Index“ wurde beispielsweise in die zwei Indexwerte „Räumlich-Visuelle Verarbeitung“ und „Fluides Schlussfolgern“ aufgespalten. Für die Diagnostik bieten die Indexwerte unterschiedliche Vorteile: So können schulische Leistungen mit den Indizes „Quantitatives Schlussfolgern“ oder „Auditives Arbeitsgedächtnis“ differenzierter eingeschätzt und erklärt werden. Der „Allgemeine Fähigkeitsindex“ hilft Hochbegabung zu diagnostizieren, während der „Kognitive Leistungsindex“ Begabungsdefizite und Minderbegabung, die das Lernen erschweren, erfasst.

Welche Untertests sind neu?

Frau Daseking: Die WISC-V wurde um drei Untertests erweitert. Das „Visuelle Puzzle“ sowie die „Formenwaage“ wurden aus der WAIS-IV adaptiert. Beim Untertest „Bilderfolgen“ wird das Arbeitsgedächtnis erfasst, indem die Testperson Bilder wiedererkennen und benennen soll.

Bei der WISC-V gibt es nun auch nonverbale Untertests. Was sind die Vorteile?

Frau Daseking: Bei den nonverbalen Untertests ist keine aktive und expressive Sprachleistung notwendig. So eignen sie sich vor allem für Testpersonen mit mangelnden deutschen Sprachkenntnissen, bei Sprachstörungen oder auch bei Autismus-Spektrum-Störungen.

Welche Änderungen gibt es in der Testdurchführung?

Frau Daseking: Das Ersetzen von Untertests ist bei der WISC-V nur noch eingeschränkt möglich. So ist es nur bei der Berechnung des Gesamt-IQs erlaubt, einen der sieben primären Untertests, die in den Gesamt-IQ einfließen, zu ersetzen. Damit soll verhindert werden, dass das Gesamtbild verzerrt wird. Darüber hinaus gibt es Neuerungen bei den Durchführungsregeln der Untertests, insbesondere bei der Abbruchregel sowie Umkehrregel. Diese wurden vereinheitlicht und die neue Abbruchregel sieht bei den meisten Untertests vor, dass die Testung bei drei nicht gelösten Untertests in Folge abgebrochen werden muss. Damit sollen Durchführungsdauer und Testzeit verkürzt werden und die Motivation der Testperson beibehalten werden.

Gibt es Neuerungen im Manual?

Frau Daseking: Ich empfehle den Testanwendern stark, sich mit den Manualen und insbesondere dem Durchführungsmanual zu beschäftigen, um einerseits eine genaue Einarbeitung vor der Testung zu haben und um andererseits die Veränderungen zwischen WISC-IV und WISC-V zu erkennen und zu beachten. Diese liegen u. U. im Detail wie z. B. bei den Bewertungskriterien oder bei den Items, die teilweise ausgetauscht wurden.

Wem empfehlen Sie die Teilnahme an einer Schulung?

Frau Daseking: Falls ein Testanwender keine oder nur geringe Vorkenntnisse zur Testdiagnostik hat, empfehle ich den Besuch einer Schulung, um Einzelheiten zum Test zu erfahren, Stolpersteine zu erkennen, die sich bei der Testdurchführung ergeben können oder um Hilfestellung bei der Auswertung und Interpretation zu erhalten. Supervisionen sind zusätzlich eine gute Gelegenheit, Profile zu besprochen und zu diskutieren. Dies gibt Testanwender mehr Sicherheit und Souveränität bei der Testanwendung. Darüber hinaus ist es immer hilfreich, sich mit wissenschaftlicher Literatur, Artikeln oder Studien zu beschäftigen, die sich mit dem Thema befassen.


Das ganze Interview sehen Sie hier:

Alle Infos zur WISC-V im Überblick:

>> WISC-V Manual (PDF, 602 kB)

>> WISC-V Flyer (PDF, 1,6 MB) 

>> WISC-V Broschüre (PDF, 1,4 MB)


Webinar:
Schauen Sie sich das Webinar "Einführung in die WISC-V"
 mit unserer Expertin PD Dr. Monika Daseking vom 25.4.2017 an.